Nicht immer nur meckern, Studiengänge mitgestalten…

Terminübersicht:

11.11. 16 uhr Audimax Vollversammlung aller Studierenden der HU

11.11. 18 uhr Raum 3088 offenes Treffen der Gremienstudierenden

17.11. 09 uhr Senatssaal (Hauptgebäude über dem Foyer) Akademische Senatssitzung zu Anwesenheitskontrollen

Liebe aktiven Studierenden der Humboldt-Universität,

…[] wie ihr wahrscheinlich wisst, wurde im Sommersemester kurz nachdem Streik unter anderem eine Überarbeitung der BA- und MA- Studiengänge unter 50%iger Beteiligung der Studierenden beschlossen. Als eure studentische Vertreterin im Akademischen Senat und in der Kommission für Lehre und Studium (LSK) möchte ich euch mit dieser Mail über den genauen Inhalt dieses Beschlusses sowie das weitere Verfahren informieren und euch vor allem um eure Mithilfe bitten, denn nur durch gemeinsames studentisches Engagement kann aus diesem Beschluss auch eine spürbare Veränderung der Studienbedingungen an der HU folgen.

Kritik am Bologna-Prozess wurde in den letzten Jahren immer lauter. Dadurch änderte sich aber bisher nichts an unserer Situation; wir sind immer noch die Versuchskaninchen einer schlecht geplanten und überstürzt umgesetzten Studiengangsreform, mit deren „Nebenwirkungen“ wir alltäglich konfrontiert werden: beispielsweise durch Nichtanerkennung unserer an anderen Hochschulen erbrachten Studienleistungen, durch zu hohe Prüfungslast, durch unflexible Stundenpläne, durch zum Teil unmögliche Studierbarkeit bestimmter Fachkombinationen in der Regelstudienzeit oder durch intransparente Scheinkriterien, die auch den Lehrenden selbst nicht klar sind, usw.

„Nachbessern“ oder vielleicht doch eher „Neuschreiben“ ist also dringend nötig. Mit dem Beschluss des Akademischen Senates haben wir jetzt die einmalige Möglichkeit, genau das zu tun. Wir können den Bologna-Prozess verändern. (Und wenn ihr euch näher mit den entsprechenden Vorgaben beschäftigt, werdet ihr feststellen, dass da viel mehr verändert werden kann, als uns oft suggeriert wird.) Das können wir aber nur schaffen, wenn wir an vielen Stellen der Universität aktiv werden. Studienordnungen sind Aufgabe der Fächer; ihr müsst euch also als Fachstudierende zusammensetzen und eure Probleme und Ideen diskutieren.

Es wäre sinnvoll hierzu zu einer Instituts/FakultätsVollversammlung oder zu einem Offenen Treffen einzuladen.

Auch auf der Vollversammlung am kommenden Mittwoch, den 11.11. um 16 Uhr wird die Überarbeitung der Studiengänge Thema sein. In Anschluss an die Vollversammlung laden wir, die studentischen Gremienvertreter_innen der Offenen Linken(OL) und der Liste unabhängiger Studierender (LuSt), zu einem Treffen ein: 11.11. um 18 Uhr in Raum 3088 im Hauptgebäude. Dort besprechen wir unsere Strategien in den zentralen Gremien.

Als studentische Vertreter_innen in der zentralen LSK möchten wir uns als Ansprechpartner_innen bei Fragen und Problemen anbieten. Wir kommen auf Einladung gerne zu euren Treffen und mit unserem Wissen weiterhelfen. Im Rahmen unserer Möglichkeiten werden wir desweiteren natürlich in der LSK und im Akademischen Senat eure Anträge und Vorschläge unterstützen. (Kontakte unten) Desweiteren möchten wir euch dringend bitten am 17.11. um 9 Uhr zur nächsten Sitzung des Akademischen Senates zu kommen. In dieser Sitzung wird in Nachfolge des Beschlusses vom Sommersemester ein Antrag zur abschließenden Festschreibung der Abschaffung der Anwesenheitskontrollen in die ASSP (allgemeine Satzung für Studien- und Prüfungsangelegenheiten) von uns eingebracht. Da auch die Beschlüsse vom Sommersemester nur durch die Unterstützung der zahlreichen anwesenden Studierenden und der vorangegangenen Streikwoche erfolgreich waren, befürchten wir, dass unser jetziger Antrag scheitern wird, wenn nicht wieder eine breite studentische Öffentlichkeit ihr Interesse mit ihrer Anwesenheit bekundet. Wir rufen auch diesmal wieder zur Teilnhame auf, um den Druck auf den AS zu erhöhen.

Unten findet ihr zur Information nochmal Links zu den entsprechenden Anträgen und AS-Protokollen und im Anhang den Antrag zur Studiengangsüberarbeitung, wie er im Akademischen Senat beschlossen wurde.

Eine Weiterleitung an möglichst viele Studierende würde uns freuen, denn dieses Thema geht alle Studierenden etwas an!

Bis Mittwoch

Willi (Lena Müller)

Terminübersicht:

11.11. 16 uhr Audimax Vollversammlung aller Studierenden der HU

11.11. 18 uhr Raum 3088 offenes Treffen der Gremienstudierenden

17.11. 09 uhr Senatssaal (Hauptgebäude über dem Foyer) Akademische Senatssitzung zu Anwesenheitskontrollen

Verweise:

* Bericht der OL zur entsprechenden Sitzung und alle eingebrachten Anträge:

http://hu-berlin.blogspot.com/2009_06_01_archive.html

* AS-Protokoll:

http://gremien.hu-berlin.de/as/protokolle/2009/20090623

* Kontakte:

Die Gremienstudierenden erreicht ihr unter: Offene-linke@lists.hu-berlin.de, folgende Refrat-Mitglieder sind derzeit auch in der LSK: Lehre und Studium (Lust@refrat.hu-berlin.de) und Hochschulpolitik (Hopo@refrat.hu-berlin.de)

* Gremienblog – was so aktuell los ist):

http://hu-berlin.blogspot.com/

[…]

Um eine Kommunikation zwischen allen Interessierten zu ermöglichen schlage ich vor den Fako oder den Bildungsstreik-Verteiler zu nutzen, tragt euch also ein: https://lists.spline.inf.fu-berlin.de/mailman/listinfo/hu-bildungsstreik-aktive

Auf den Fako-Verteiler setzt euch das Fako-Referat: Mail an fako@refrat.hu-berlin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s